Die Zukunft des Trennebades

Ausblick

Mit tatkräftiger finanzieller Unterstützung der AktivRegion Südliches Nordfriesland soll im Jahr 2021 mittels öffentlicher Fördergelder die Attraktivierung des Treenebades erfolgen.

Es sind umfangreiche Erneuerungen geplant, die sich jedoch in den Bestand der Anlage einfügen werden und das von den Besucher*innen so geschätzte Erscheinungsbild erhalten und aufwerten sollen.  Es werden neue Spielgeräte aus Recyclingmaterial aufgestellt. Darüber hinaus wird es auf der dazugehörigen Wiese nahe den Umkleideräumen ein verstellbares Netz geben, um dort verschiedene Ballsportarten für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen.

Aus Sicherheitsgründen können die noch vorhandenen Sprunggelegenheiten künftig nicht mehr zur Verfügung gestellt werden. Als Ausgleich wird den Kindern und Jugendlichen jedoch im Schwimmerbereich eine Badeinsel (Schwimmkörper/Ponton) zur Verfügung gestellt.

Im Strandbereich wird es Sitzgelegenheiten für Jung und Alt und auch Picknickstationen geben. Außerdem werden kleine Badehäuschen aufgestellt, um es den Eltern kleinerer Kinder zu ermöglichen, sich dort umzuziehen und die Kinder zu wickeln.  

Doch das Treenebad soll auch für diejenigen einen Aufenthaltsort bieten, die einfach nur im Sonnenlicht an der Treene bei einem guten Buch entspannen wollen. Für all jene und natürlich auch alle anderen Besucher*innen stehen gemütliche Strandkörbe zur Verfügung, die teilweise von großzügigen Spendern stammen, denen die Stadt Friedrichstadt dafür sehr dankbar ist.

Für 2021 ist auch wieder der Betrieb des kleinen Kiosks im Treenebad geplant. Um den Aufenthalt hier noch attraktiver zu gestalten, wird im Rahmen der o.g. Maßnahme auch die vorhandene Terrasse vergrößert. So können Besucher*innen auch hier künftig wieder bei einem kleinen Imbiss entspannen – sei es, dass sie nach einem ausgiebigen Badespaß neue Kräfte tanken oder sich als Spaziergänger einen kurzen Zwischenstopp am Wasser gönnen möchten.