Corona­­­­virus: öffentliche Veranstaltungen

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

mit großer Aufmerksamkeit aber auch mit Sorge beobachtet auch die Stadt Friedrichstadt die aktuelle Entwicklung in Bezug auf die Zunahme von SARS-CoV-2-Infizierungen (umgangssprachlich als Coronavirus bezeichnet) bzw. den damit verbundenen COVID-19-Erkrankungen.

Auch wenn unser öffentliches Leben ein wichtiger Bestandteil in unserem Alltag ist, so müssen und wollen wir es in Teilen oder gar ganz einschränken, um eine Ausbreitung zu verlangsamen bzw. die ggf. besonders gefährdeten Personen in unserer Stadt so gut wie möglich vor einer Ansteckung zu schützen.

Daher möchte die Stadt Friedrichstadt hiermit an alle Einwohner/innen appellieren, der derzeitigen Situation mit der gebotenen Besonnenheit, aber auch mit Verzicht zu begegnen.

Um unnötige Ansteckungen zu vermeiden, hat sich die Stadt Friedrichstadt daher – in Anlehnung an unsere dänischen Freunde und Nachbarn – dazu entschieden, vorerst alle öffentlichen städtischen Veranstaltungen (auch unter 1.000 Besuchern) abzusagen bzw. gar nicht erst zu genehmigen. Dies soll vorerst bis Ostern gelten und wird entsprechend der weiteren Entwicklung aktualisiert.

Wir hoffen, dass die Einwohner/innen dafür das notwendige Verständnis aufbringen. Auch werden wir die Übungsdienste der Feuerwehr/Jugendfeuerwehr sowie die Betreuung im Jugendzentrum entsprechend aussetzen bzw. soweit wie geboten und erforderlich einschränken. Die Feuerwehr wird natürlich in Zusammenarbeit mit den Wehren der Nachbargemeinden weiterhin für Einsätze zur Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Internetseiten/Veröffentlichungen – insbesondere zum Verhalten im Verdachtsfall und zur Einhaltung von Hygienemaßnahmen:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/I/200227_coronavirus.html

https://www.nordfriesland.de/Kreis-Verwaltung/Aktuelles/Coronavirus/    

Ihre Stadt Friedrichstadt

Weitere Beiträge