Volkshochschule: BMX – und Dirtbike- Kurs zum Kennenlernen für Anfänger und Fortgeschrittene

Ihr braucht ein BMX – oder DIRT-Bike, Helm und Schützer. Dann kann‘s auch schon losgehen. Ihr lernt nicht nur euer Bike richtig kennen, sondern auch, wie man sich im Friedrichstädter Parkour mit dem Bike bewegt, es fördert Koordination und Konzentration.

Kursort: Eidermühlenspielplatz Friedrichstadt
Kursleiter: Marc Remmert
Kurzseminar am Montag, 03. August 2020, 11 Uhr bis 12.30 Uhr
Kursgebühr: Euro 8,00 ( bei 8 TN = 10€, bei 6 TN = 12 € )

Start: Montag, 10. August 2020, 15 Uhr bis 16:30 Uhr auf dem Eidermühlenspielplatz Friedrichstadt, 10 x wöchentlich montags
Kursleiter: Marc Remmert
Gebühr: 50 €

Anmeldungen unter info@vhs-friedrichstadt.de

Die Coronaregeln der Abstandhaltung sind einzuhalten.
Während dieser Zeit ist die BMX-Bahn für andere Nutzer
gesperrt. Ein gesonderter Aushang wird noch am Spielplatz
befestigt.

COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) breitet sich wieder aus

Liebe FriedrichstädterInnen, liebe Gäste,

wer die Nachrichten verfolgt, muss leider feststellen, dass das Corona-Virus abermals auf dem Vormarsch ist. Sei es durch Rückkehrer aus dem Urlaub, sei es durch unvorsichtiges Verhalten in den Hotspots, z.B. Stuttgart, Hamburg oder Frankfurt – die Infektionszahlen nehmen wieder stark zu.

Bisher haben wir hier im weniger dicht besiedelten Nordfriesland viel Glück gehabt.

Da wir möchten, dass dies auch in der nächsten Zeit so bleibt, möchten wir noch einmal dringend wie folgt daran erinnern:

  • Halten Sie nach Möglichkeit immer den notwendigen Abstand ein!
  • Tragen Sie dort, wo es vorgeschrieben ist, immer den notwendigen Mund-Nasen-Schutz!

Bitte vergessen Sie nicht:

Wir haben die Verantwortung für unser eigenes Leben, aber auch eine Mitverantwortung für das Leben der anderen.

Oldtimerausfahrt am 16.08.2020

Am 16.08.2020 findet eine Oldtimerausfahrt im Kreis Nordfriesland mit ca. 52 Kraftfahrzeugen statt.

Als Startpunkt wurde hierbei vom Veranstalter der Parkplatz P3 an der Tönninger Straße in Friedrichstadt ausgewählt. Hierbei werden die Oldtimer voraussichtlich auch den Stadtkern von Friedrichstadt zur Weiterfahrt nach Schwabstedt über Seeth passieren.

Änderungen beim Rufbus

Am 1. August 2020 führt der Kreis Nordfriesland zahlreiche Veränderungen in den Busnetzen ein, um das Rufbus-System attraktiver zu machen.

Im Raum Friedrichstadt entsteht ein großes Rufbusgebiet, das Teile der jetzigen Gebiete Oldenswort und Schwabstedt umfasst.

Damit sind direkte Fahrten von Schwabstedt oder Witzwort nach Friedrichstadt möglich.

Künftig ist auch die Fahrt von Friedrichstadt nach Tönning möglich – allerdings mit Umstieg in die Bahn in Witzwort.

Die neue Internetseite www.rufbus.nordfriesland.de zeigt künftig alle neuen Fahrpläne und Buchungsinformationen.
Bis diese fertiggestellt ist, stehen die Informationen auch auf den bisherigen Webseiten des Kreises zur Verfügung.

Dort können Passagiere sich zudem für Rufbusfahrten anmelden.

Die  jeweiligen Anpassungen und Änderungen der einzelnen Rufbusgebiete sind in der Präsentation zusammengefasst.

Dort können Sie auch die neuen Fahrpläne einsehen und Darstellungen der neuen Bedienungskorridore finden, bis die kreisweite Fahrplanbroschüre verfügbar ist.

Rufbus Friedrichstadt – Schwabstedt. Veränderungen zum Fahrplanwechsel am 1. August 2020(PDF)

Ausbesserungsarbeiten Fußwege

Ab Montag, den 20.07.2020 erfolgen in der Stadt Friedrichstadt im Rahmen der Wahrung der Verkehrssicherheit Ausbesserungsarbeiten an folgenden Fußwegen: Westersielzug, Am Mittelburgwall und Am Markt. Hierdurch kann es vereinzelnd zu Sperrungen der genannten Fußwege kommen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Weshalb parkt die Feuerwehr ihren Anhänger auf der Bundesstraße 202/Tönninger Straße und beeinträchtigt damit den Straßenverkehr?

Mit dieser Frage sahen sich die Stadt Friedrichstadt und die Feuerwehr in der letzten Zeit des Öfteren konfrontiert.

Deshalb möchten wir gerne einmal etwas Licht ins Dunkel bringen:

Der fragliche Anhänger gehört nicht zur Feuerwehr Friedrichstadt.

Dies ist schon an der Aufschrift des Anhängers zu erkennen: Freiwillige Feuerwehr Friedrichstadt

Bei der Feuerwehr Friedrichstadt handelt es sich nämlich seit 2016 um eine Pflichtfeuerwehr.

Dennoch verfügt die Feuerwehr der Stadt Friedrichstadt über einen Anhänger mit einer roten Plane und einer gelben Aufschrift. Dieser Anhänger wird jedoch von der Jugendfeuerwehr verwendet und ist entsprechend auch mit der Bezeichnung „Jugendfeuerwehr“ versehen. Er steht i.d.R. auf Privatgrund und nicht im öff. Straßenverkehrsraum.

Der des Öfteren auf der B202/Tönninger Straße abgestellte Anhänger mit der Aufschrift „Freiwillige Feuerwehr Friedrichstadt“ gehört somit nicht zur Feuerwehr Friedrichstadt.

12. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung

Am Donnerstag, 23. Juli 2020, 19:00 Uhr findet in der Turnhalle, Eider-Treene-Schule, Schleswiger Straße 29 die 12. öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Friedrichstadt statt.

Tagesordnung

  • Eröffnung der Sitzung, Begrüßung durch die Bürgermeisterin und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • Feststellung der Tagesordnung
    • Dringlichkeitsanträge
    • Beschlussfassung über die eventuelle Nicht-Öffentlichkeit einzelner Tagesordnungspunkte
  • Finanz- und Personalangelegenheiten
  • Grundstücksangelegenheiten
  • Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift über die 11. Sitzung am 11.06.2020
  • Einwohnerfragestunde
  • Bericht der Bürgermeisterin
  • Nachwahl für den Vorsitz des ständigen Ausschusses für Schule, Jugend, Sport, Soziales
  • Verabschiedung eines Bürgerlichen Mitgliedes
  • Nachbesetzung von Ausschüssen
  • Beratung und Beschlussfassung über die Kündigung des öffentlich-rechtlichen Vertrages zwischen der Stadt Friedrichstadt und der Stadt Tönning (Gemeinschaftsschule Friedrichstadt – Tönning; Schulträgerschaft)
  • Förderantrag „SmartRegion / Moin Lieblingsland 5.0“; Sachstand und Unterzeichnung des Letter of Intent
  • Bericht der Ausschüsse und Delegierten
  • Anfragen der Stadtverordneten

Die Tagesordnungspunkte 3 und 4 werden voraussichtlich nicht-öffentlich behandelt. Die Sitzung ist öffentlich, sofern nicht zu einzelnen Punkten der Tagesordnung die Öffentlichkeit ausgeschlossen wird.

Bekanntmachung (PDF)

Wichtige Hinweise:
Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Sicherheitsabstände ist es nötig, die Besucherzahl dieser Sitzung zu beschränken.


Für die nicht dem Ausschuss angehörenden weiteren Gäste der Sitzung (weitere Stadtvertreter, weitere bürgerliche Mitglieder, Pressevertreter und Bürger*innen) ist es erforderlich, sich unter der Telefon-Nr. 04841/992 231 für die Sitzung anzumelden.

Die zur Verfügung stehenden Besucherplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Es wird darum gebeten, rechtzeitig vor Sitzungsbeginn zu erscheinen, da reservierte Plätze sonst anderweitig vergeben werden können.


Für die Teilnahme an der Sitzung gilt, dass persönliche Daten (Name, Vorname, Anschrift und telefonische Erreichbarkeit) unter Beachtung von Datenschutzbestimmungen zur evtl. erforderlich werdenden Nachverfolgung von Infektionskettten erhoben werden.


Außerdem ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten des Versammlungsraumes Pflicht.


Beim Einnehmen der Plätze und während der Sitzung sind die derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsbestimmungen unbedingt einzuhalten.

07. Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Ordnungswesen

Am Dienstag, dem 21. Juli 2020 um 19:00 Uhr, findet in der Turnhalle der Eider-Treene-Schule (Schleswiger Straße 29) die 7. öffentliche Sitzung des
Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Ordnungswesen der Stadt Friedrichstadt statt.

Tagesordnung

  • Eröffnung der Sitzung, Begrüßung durch den Ausschussvorsitzenden und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • Feststellung der Tagesordnung
    • Dringlichkeitsanträge
    • Beschlussfassung über die eventuelle Nicht-Öffentlichkeit einzelner Tagesordnungspunkte
  • Beschlussfassung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift über die 6. Sitzung vom 14.11.2019
  • Einwohnerfragestunde
  • Bericht des Ausschussvorsitzenden
  • Bericht der Bürgermeisterin
  • Bericht der Feuerwehr zur Parkraumproblematik
  • Beratung und Beschlussfassung über das Einrichten von absoluten Haltverboten Am Stadtfeld im Bereich des Spielplatzes
  • Beratung und Beschlussfassung über das Einrichten eines absoluten Haltverbotes auf der Eilandbrücke (Eiland / Am Fürstenburgwall)
  • Beratung und Beschlussfassung über das Einrichten eines einseitigen Haltverbotes im östlichen Bereich der Kirchenstraße (zwischen Lohgerberstr. und Prinzeßstr.)
  • Beratung und Beschlussfassung über die Durchführung einer Verkehrszählung im Bereich der B202 in Höhe Halbmond zwecks Prüfung der möglichen Aufstellung einer Behelfsmölichkeit für Fußgänger/innen (z. B. Bedarfsampel)
  • Beratung und Beschlussfassung über die Umsetzung der Errichtung einer Aussichtsplattform im Bereich Fürstenburggraben / Prinzeßstraße
  • Austausch über die notwendigen Voraussetzungen für die mögliche Einführung einer Kurabgabe
  • Bericht aus dem Bereich Tourismus (Stadt Friedrichstadt) und der Touristinformation (Tourismusverein Friedrichstadt und Umgebung e. V.)
  • Sachstandsbericht Stadtjubiläum 2021
  • Sachstandsbericht Wettbewerb „Zukunftsstadt“
  • Anfragen
  • Grundstücksangelegenheiten

Die Sitzung ist öffentlich, sofern nicht zu einzelnen Punkten der Tagesordnung die Öffentlichkeit ausgeschlossen wird.

Bekanntmachung (PDF)

Wichtige Hinweise:
Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Sicherheitsabstände ist es nötig, die Besucherzahl dieser Sitzung zu beschränken.


Für die nicht dem Ausschuss angehörenden weiteren Gäste der Sitzung (weitere Stadtvertreter, weitere bürgerliche Mitglieder, Pressevertreter und Bürger*innen) ist es erforderlich, sich unter der Telefon-Nr. 04841/992 231 für die Sitzung anzumelden.

Die zur Verfügung stehenden Besucherplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Es wird darum gebeten, rechtzeitig vor Sitzungsbeginn zu erscheinen, da reservierte Plätze sonst anderweitig vergeben werden können.


Für die Teilnahme an der Sitzung gilt, dass persönliche Daten (Name, Vorname, Anschrift und telefonische Erreichbarkeit) unter Beachtung von Datenschutzbestimmungen zur evtl. erforderlich werdenden Nachverfolgung von Infektionskettten erhoben werden.


Außerdem ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten des Versammlungsraumes Pflicht.


Beim Einnehmen der Plätze und während der Sitzung sind die derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsbestimmungen unbedingt einzuhalten.

Rathaus nimmt den Kundenverkehr wieder auf

Ab dem 06.07. ist es am Standort Friedrichstadt, nach vorheriger Terminvergabe und unter Einhaltung von Sicherheitsregeln wieder möglich, seinen Wohnsitz an – oder umzumelden, einen Personalausweis oder Reisepass zu beantragen oder andere Serviceleistungen der Amts- und Stadtverwaltung in Anspruch zu nehmen.

Das Rathaus in Friedrichstadt mit Bürgerbüro, Bauamt und Ordnungsamt ist ab dem 06.07.2020 wieder nach vorheriger Terminvergabe für den Kundenverkehr geöffnet.

Selbstverständlich trifft die Verwaltung sämtliche Vorkehrungen, die aus aktuellem Anlass zum Schutz der Kunden und der Mitarbeiter geboten sind.

Aufgrund der zwingend einzuhaltenden Sicherheits- und Hygienestandards sind wir aufgrund der baulichen Strukturen des Rathauses gehalten, nur einen Kunden zur Zeit in den einzelnen Büros zu betreuen. Aufgrund der geringen Abstandsmöglichkeiten auf den Fluren müssen Kunden leider außerhalb des Rathauses warten.

Die Terminabsprache ist daher zwingend notwendig, damit die Gesamtkundenzahl beurteilt werden kann und damit es nicht zu einer Bündelung von Personen kommt.

Bitte benennen Sie daher bei Terminvergabe bitte unbedingt Ihr Anliegen.

Termine mit den Mitarbeitern der Stadt Friedrichstadt und des Amtes Nordsee-Treene können Sie telefonisch oder via E-Mail vereinbaren:

  • Telefon: (Vorzimmer Stadt Friedrichstadt) 04841/992-722 oder
  • Telefon: (Bürgerbüro Amt Nordsee-Treene) 04841/992-351 oder
  • Telefon: (Bau- und Ordnungsamt Amt Nordsee-Treene) 04841/992-0 (Zentrale Amt Nordsee-Treene)

Förderung für die Attraktivierung des Treenebads in Friedrichstadt

Die Förderung des Projektes „Attraktivierung Treenebad“ wurden seitens der AktivRegion Südliches Nordfriesland erfolgreich beschlossen. Das Treenebad in Friedrichstadt wird bis zum nächsten Sommer umfassend für alle Generationen aufgewertet und soll dabei den Charme seines natürlichen, in die Landschaft eingebetteten Charakter als Flussbadestelle behalten. Ziel ist es, den Spaß im kühlen Nass der Treene durch ein tolles Aufenthaltsangebot für Jung und Alt zu ermöglichen. Die Stadt Friedrichstadt bedankt sich bei Wir für Friedrichstadt e.V., der Jugendherberge Friedrichstadt, dem Tourismusverein Friedrichstadt und Umgebung e.V., der Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland e.V. und der Touristische Arbeitsgemeinschaft (TAG) Eider-Treene-Sorge – Grünes Binnenland, die mit Ihrer Kooperationsbereitschaft unter anderem Teil des ersten Erfolges sind.

Insgesamt unterstützt die AktivRegion Südliches Nordfriesland die Stadt Friedrichstadt mit einer Fördersumme von 62.212 EUR.