Gelbes Band lädt zum Obstpflücken ein

Ein gelbes Band an den Apfelbäumen auf der großflächigen Grünfläche im Gewerbegebiet Friedrichstadt an der Kreuzung Treenedeich / Witzworter Straße lädt zum Selbstpflücken von Äpfeln ein, auch wenn es in diesem Jahr noch nicht allzu viele sind.

Die Idee des gelben Bandes stammt vom Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft in Niedersachsen aus Oldenburg und ist Teil der bundesweiten Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“. Obstbaumbesitzer, egal ob Kommunen oder Privathaushalte, die ihre Bäume oder Sträucher nicht selbst ernten, bringen gelbe Bänder an. Damit drücken sie aus: Wo eine gelbe Schleife zu finden ist, werden die Früchte zum Allgemeingut und dürfen für den Eigenbedarf geerntet werden. Einige wenige Regeln gibt es: Die Selbstpflücker sammeln das Obst auf eigene Gefahr. Auf die Bäume zu klettern, ist nicht erlaubt.

Weitere Beiträge